MEC Krefeld e. V.
http://www.mec-krefeld.de
mailto:info@mec-krefeld.de
 
Home
  Aktuelles
Die Anlage
Das Vorbild
  Fotogalerie
Luftaufnahmen
Modellbau
Elektronik
Digitalsteuerung
Clubgeschichte
MIBA 12/92
Bildergalerie
Impressum
Links

wir begrüßen Sie auf den Seiten des

 Modelleisenbahn-Club Krefeld e.V.

 

1963 - 2013: 50 Jahre MEC  Krefeld

 

 

im externer LinkBundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V.  BDEF

Clubräume: Inrather Straße 160 A, rechter Eingang
47803 Krefeld
(Bunker Foto)
externer LinkStadtplan
Bus-/Straßenbahnhaltestelle Moritzplatz
externer LinkVRR-Fahrplanauskunft
Clubabende: in der Regel Do ab 19.30 Uhr
   
Auskünfte: Hans Peter Domels
Tel. 02151/790689
  Günter Derichs
Tel. 02151/755461
Postanschrift: Wilmendyk 28, 47803 Krefeld
Mitglieder: 15

Gäste und neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

um tel. Anmeldung wird gebeten

 

Die Anlage

Die H0-Zweileiter-Gleichstrom-Clubanlage bildet den Abschnitt um den Bahnhof Pünderich an der Moselstrecke Koblenz  -  Trier nach. Gezeigt wird die Moselstrecke zwischen dem Prinzenkopftunnel am Ende des Viadukts und dem Reilerhalstunnel am Bahnhof Pünderich. Das Hauptmotiv der insgesamt ca. 25 Meter langen Anlage ist die sogenannte "Pündericher Galerie", ein Hangviadukt mit gut 50 Bögen (im Original 92), der unter Eisenbahnfreunden als beliebtes Fotomotiv bekannt ist. In Pünderich zweigt die eingleisige Stichbahn nach Traben-Trarbach ab, von der nur der Endbahnhof (vor dem 1999 erfolgten Rückbau) dargestellt ist.

pg1
Pündericher Galerie

Hinter der Moselstrecke entsteht zur Zeit in einem angrenzenden Raum der Hauptbahnhof Krefeld mit dem Bahnbetriebswerk. Thema ist der Zustand vor der Elektrifizierung 1964/65.

Die Fotogalerie vermittelt einen Eindruck vom Vorbild und vom Modell. Auf der Modellbau-Seite geben wir Hinweise zu Silikonformen, die wir für die Bauwerke entlang der Strecke sowie zum Felsbau verwendet haben.
Die Anlage wird analog mit einer Blockstreckenelektronik betrieben, die wir mit Schaltplan und Platinenlayouts vorstellen. Einzelne Streckenabschnitte können von Analog- auf Digitalbetrieb nach DCC - Standard umgeschaltet werden.

Die Mitglieder

Die Mitglieder bringen unterschiedliche Interessen und Schwerpunkte (z. B. Landschaftsbau, Elektrik, Elektronik, Fahrzeugumbau etc.) ein. Außer der Spurweite H0 besitzen einige auch Anlagen in Spur 0, I und IIm. Gäste und Mitglieder können von diesem Erfahrungsschatz für eigene Anlagen profitieren.

 

 


Nach oben

© K. Scholz MEC Krefeld. e. V.   05.05.2016